Skip to main content
30. August 2017 | Islam

HC Strache: Illegale Islam-Schule in Liesing muss dauerhaft geschlossen bleiben

Islamistischer Gegengesellschaft nicht länger den roten Teppich ausrollen.

Die vom Wiener Stadtschulrat angezeigte private Islamschule in Liesing bleibt  vorerst geschlossen. „Die Wiener SPÖ, das SPÖ-Bildungsministerium und der rote Stadtschulrat müssen dafür sorgen, dass die illegale Islam-Schule im 23. Bezirk nicht nur im laufenden Wahlkampf, sondern auf Dauer geschlossen bleibt", fordert FPÖ-Obmann HC Strache. Der politische Islam und der türkische Staat versuchen über diese Schiene ebenso in Österreich Fuß zu fassen wie durch Islam-Kindergärten, wo teilweise die Scharia gelehrt wird und bereits Kleinkinder radikalisiert werden. 

SPÖ, ÖVP, Grüne und NEOS sehen tatenlos zu

Zudem hat die FPÖ vor kurzem aufgezeigt, dass jeder Dritte der türkeihörigen Imame europaweit in Österreich ausgebildet werden. In Wien sind es derzeit 140 Studenten und in Linz 227, also insgesamt 367. Diese Lehrgänge werden offenbar von der Türkei finanziert. Insgesamt werden an Europas Imam-Hatip-Schulen 978 Imame ausgebildet. „Mit 367 Studenten ist Österreich überdurchschnittlich betroffen. SPÖ, ÖVP, Grüne und NEOS sehen dem Wachsen einer islamistischen Gegengesellschaft - offenbar in der Hoffnung auf zusätzliche Wählerstimmen - leider tatenlos zu", sagt HC Strache und fordert ein entschlossenes Auftreten gegen diese brandgefährlichen Entwicklungen.


© 2017 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.