Skip to main content
07. August 2017

HC Strache: Soforthilfe für Opfer der letzten Unwetterkatastrophe – sofortiges Handeln nötig!

Die Unwetteropfer der vergangenen Tage dürfen nicht im Stich gelassen werden

„Wieder haben schwerste Unwetter in Salzburg, Tirol, Kärnten und der Steiermark Schäden in Millionenhöhe verursacht. Neben unseren Landwirten stehen auch viele private Personen vor einer finanziellen Katastrophe, hier ist rasch und unbürokratisch zu helfen“, sagte heute FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache.

„Während unsere bewährten Einsatzkräfte wie Feuerwehr, Rettung, Bundesheer aber auch freiwillige Helfer seit vielen Stunden unermüdlich im Einsatz stehen, ist nun auch die Bundesregierung schnellstens gefordert, die Ärmel hochzukrempeln und mit Hochdruck alle Möglichkeiten für die Opfer auszuschöpfen“, forderte Strache.

Es sei jedoch nicht nur Soforthilfe unter allen nur erdenklichen Mitteln nötig, sondern es sei auch an bauliche Präventivmaßnahmen für die Zukunft zu denken. Man müsse den gefährdeten Gemeinden auch für die Zukunft mit Wildwasser- und Murenschutzmaßnahmen unter die Arme greifen, sodass ihre Bürger wieder sicher leben und arbeiten können.

 

 


© 2017 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.